Der fairste Mannschaftssport der Welt


Ultimate Frisbee
ist ein körperkontaktloser Sport, bei dem sich alle Spieler nach dem Grundsatz des Spirit of the Game richten. Bei enorm hohen athletischen Leistungen werden selbst in Bundesligen und auf Weltmeisterschaften keine Schiedsrichter eingesetzt. Nicht umsonst gilt Ultimate Frisbee als fairster Mannschaftssport der Welt.

Dem Gegenspieler Freundschaft und Respekt entgegenbringen, kein „Sieg um jeden Preis“, sondern die Anerkennung des Besseren und die Einhaltung der Regeln stehen im Vordergrund dieser ultimativen Sportart.

Spirit of the Game

Neben dem Fairplay Gedanken sind Kondition, Sprintstärke und Wurftechnik gefragt. Taktisches Denken und das Treffen richtiger Entscheidungen im richtigen Moment machen Ultimate Frisbee zu einem herausfordernden Wettkampfsport.

Wie funktioniert´s?

Beim Ultimate Frisbee stehen sich zwei Teams mit jeweils sieben Spielern gegenüber. Gespielt wird in Deutschland in der Regel auf einem Feld von 100 Metern Länge und 37 Metern Breite. An den langen Enden des Spielfeldes befinden sich zwei 15-20 Meter tiefe Endzonen. Ziel des Spieles ist es, die Scheibe durch Zupassen in der gegnerischen Endzone zu fangen und damit einen Punkt zu erzielen. Nach jedem Punkt werden die Seiten gewechselt um faire Spielbedingungen für beide Teams zu schaffen.

Die Wurfarten


Vorhand

Brodie Smith zeigt in diesem Video wie ihr die Scheibe ganz lässig mit der Vorhand werft. Für den Sport ist es extrem wichtig beide Wurfarten zu beherrschen, da ein Gegner versucht das Werfen seines Gegenspielers zu verhindern. Beherrscht man beide Wurfarten kann sowohl links als auch rechts vom Gegner vorbeigeworfen werden.

Rückhand

Rückhand ist die klassische Art zu Werfen, die jeder aus seiner Kindheit kennt. Brodie Smith zeigt in seinem Video wie ihr die Scheibe kerzengerade und zielgenau zum Ziel bringt.